Strategische Verankerung von Service- und Beratungsqualität

Nachhaltige operative Umsetzung der strategischen Leitlinien

Impuls

Ein wesentlicher Abgrenzungsfaktor zum Wettbewerb ist neben der lokalen Nähe die einheitliche Qualität zum Kunden. Derzeit haben viele Institute im Rahmen Ihrer Strategie zwar die Qualitätsstrategieführerschaft als Ziel formuliert, aber keine geeigneten Maßnahmen abgeleitet. Zudem steigt der Anteil preissensibler Online-Kunden, bei dem der Faktor Kunde-Berater-Beziehung nicht zwangsläufig im Vordergrund steht. Die einheitliche Umsetzung von Prozessen und Standards im Gesamthaus bringt oft weitere Herausforderungen mit sich.

Zielbild

Eine klare Qualitätsstrategie ist verabschiedet. Durch ein zentral eingeführtes Qualitätsmanagement sind eindeutige Verantwortungen festgelegt. Die Service- und Beratungsqualität wird auf allen Ebenen umgesetzt und durch Qualitätssicherungsverfahren nachgehalten. Das Qualitätscontrolling liefert zentral gesteuerte Kennzahlen zur aktiven Steuerung und Messung, die in regelmäßigen Qualitätssitzungen ausgewertet werden. Auf dieser Grundlage erfolgt die Initialisierung weiterführender Maßnahmen.

Projekt

„Qualität beginnt damit, die Zufriedenheit des Kunden in das Zentrum des Denkens zu stellen.“
(JohnFellow Akers, IMB).

  • Analyse der Ausgangssituation.
  • Erarbeitung eines strategischen Leitbildes.
  • Festlegung der Qualitätsverantwortung.
  • Definition von Prozessen und Standards rund um Service- und Beratungsqualität.
  • Stärkung der internen Kommunikation durch Verankerung des Themas Qualität.
  • Schaffung einer gemeinsamen Qualitätskultur.
  • Aufbau eines Qualitätsreportings.

Investition

Modulare Umsetzung
ab 5.200 €

Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner:

Gunnar Wolter
Fon: +49 (0) 511 / 999 713-35
Mail:

Banking-Partner Beratungsgesellschaft mbH
Poststr. 6, 37441 Bad Sachsa
Fon: +49 (0) 511 / 999 713-30
Mail: