Transparentes, multikanales Vertriebscontrolling

Differenzierte Kennzahlen für die aktive Vertriebssteuerung

Impuls

Aufgrund der sich verschiebenden Kundenströme in Richtung Internet und der damit verbundenen höheren Kundenerwartung an die Multikanalfähigkeit einer Sparkasse ist die Vertriebssteuerung auf Kennzahlen aller Kanäle angewiesen. Derzeit lassen sich die Anträge aus den medialen Kanälen nicht bis zum Abschluss und Cross-Selling nachverfolgen. Über den Bearbeitungsstand gibt es keine Transparenz.

Zielbild

Auf Grundlage von OSPlus haben Sie Zugriff auf alle relevanten Abschluss- und Vertriebskennzahlen auf Produktebene über alle Kanäle (u. a. auch Internet-Filiale). Diese können Sie zueinander in Beziehung setzen, vergleichen und auf Wunsch bis zur Organisationseinheit eingrenzen. Zur Herstellung der Kennzahlen nutzen Sie die Standardsysteme der Finanz Informatik – OSPlus-Ereignissystem und Vertriebs-Erfolgserfassung. Aufgrund der detaillierten Kennzahlen steuert ihre Vertriebssteuerung aktiv die Kanäle und reagiert optimal auf die Kundenbedürfnisse.

Projekt

  • Analyse der eingesetzten Controlling-Instrumente und Abschlussprozesse.
  • Konzeption des Multikanalcontrollings.
  • Integration der Kennzahlen in das Vertriebscontrolling der Sparkasse.
  • Erstellung von Administrationsvorlagen und -begleitung.
  • Optional: Administration der Systeme.
  • Durchführung Tests und Abnahme.

Investition

Modulare Umsetzung in Zusammenarbeit mit der Sparkassen-Finanzportal GmbH
ab 4.750 €

Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner:

Gunnar Wolter
Fon: +49 (0) 511 / 999 713-35
Mail:

Banking-Partner Beratungsgesellschaft mbH
Poststr. 6, 37441 Bad Sachsa
Fon: +49 (0) 511 / 999 713-30
Mail: